• Die Lüttinger Mädels machen es schon wieder…

    Die Lüttinger Mädels machen es schon wieder…

    Was sich wie ein neuer Buchroman anhört, beschreibt einfach den Werdegang einer TOP Juniorinnen-Mannschaft. Nachdem unsere Mädels sich im letzten Jahr die U13 Meisterschaft gesichert haben, zeigten Sie als sehr junger Jahrgang (2003er/2004er), dass sie sich trotz Ihrer teilweise körperlichen Unterlegenheit nicht verstecken brauchten. Mit kämpferischen Powerfussball konnten sich unsere Mädels ohne eine Niederlage in den Punktspielen der Hauptrunde die Meisterschaft sichern. Spätestens seit dem heutigen Spitzenspiel gegen die Sportsfreundinnen vom SV Union Wetten, sollte jeder bemerkt haben, dass man diese Lüttinger Mannschaft nicht unterschätzen sollte. War unsere U15 in den letzten zwei Wochen vom Verletzungspech verfolgt, konnten wir heute glücklicherweise auf unsere beiden Leistungsträger Nele und Stella wieder zurückgreifen. Trotzdem wurde aus taktischen Gründen erst mit einer anderen Formation begonnen, doch es sollte sich als die richtige Entscheidung rausstellen. Lea und Louisa gaben in den Anfangsminuten wie abgesprochen Gas und setzten den Gegner in jeder Situation unter Druck. Nachdem wechselte Lüttingen die gewohnten starken Offensivspieler ein und Stella Marie zeigte was in Ihr steckt. Mit Ihrem schnellen Antritt ließ Sie Ihrer Gegenspielerin selten eine Chance und in der 28. Minute war es dann so weit, sie schoss locker das 1:0. Bei diesem Spiel könnte man wirklich jede Spielerin aufzählen, denn alle gingen ans Limit, kämpften um jeden Ball, als gäbe es kein Morgen. Die Zuschauer sahen ein Spitzenspiel! Während Greta stets den Kasten sauber hielt und unsere Abwehr rund um unsere Spielführerin Luisa nicht viel zu ließ, zeigte vor allem Zoe warum Sie bei diesem Spiel genau diese Position spielte. Unsere „Schnellste Maus von Mexiko“ lief wirklich jede Gegenspielerin ab, in einem Tempo, dass Sie wahrscheinlich Sebastian Vettel einen Kaffee auf der Zielgeraden reichen könnte. Ein Wahnsinnsspiel, was unsere Verteidigerin da machte. Nach der Halbzeit versuchten die Lüttinger Mädels etwas das Tempo rauszunehmen, da Alisa sich verletzte und wir unbedingt weitere Ausfälle vermeiden wollten. Nele übernahm den Part und zeigte Ihre ganze Klasse. Das Spiel lief, Wetten verzweifelte an der großartigen Laufleistung der Mädels. Egal ob Marie, Phina, Milly oder Pia, sie rannten als gäbe es kein Morgen. Groß war die Freude auch bei unsere Unterstützung auf der Bank. Hanna und Franzi freuten sich, sowie das Trainerteam und die Zuschauer, als es endlich in der 50. Minute wieder Stella war, die zum 2:0 Endstand einnetzte.
    Ein tolles Spiel ging zu Ende und was sollen wir noch sagen, außer das wir unendlich stolz auf Eure tolle Leistung sind. Eine Meisterschaft zu feiern ist etwas tolles, die zweite direkt danach noch unglaublicher…so sind sie halt, die Lüttinger Mädels.